Zuhause gesucht



Hier möchten wir Ihnen gern unsere Tierschutzhunde vorstellen, die auf der Suche nach einem liebevollen, verantwortungsbewussten und dauerhaften Zuhause sind.
Keine dieser treuen Seelen wird einen Stammbaum vorweisen können, hätte jedoch vielleicht ganz gern einen in Ihrem Garten oder dem Gassiweg, sofern es sich um einen Rüden handelt :)

Für sie wünschen wir uns Menschen, die sie so annehmen wie sie sind, bei denen sie ihres Hundseins wegen geliebt werden.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
ganz gleich, ob groß oder klein, sie sind alle sooo niedlich: https://www.youtube.com/watch?v=lgvgv_OFFx4

https://youtu.be/UlNT9yCnVBk


Udo, Ulrich, Urmel wurden in Südgriechenland (vermutlich von einem Schäfer) mitten im Nirgendwo ausgesetzt. Sie sind Hellenikos Poimenikos Mixe, mit je nach Hund mehr oder auch weniger stark ausgeprägten Schutzinstinkten. Vermutlich werden sie in etwa die Größe eines Golden Retrivers erreichen, genau kann man das leider nie sagen, da beide Elternteile unbekannt sind. Dieser noch sehr ursprüngliche Hundetypus zeigt sich seiner Familie gegenüber oft enorm loyal, kann Fremden gegenüber jedoch mehr oder weniger misstrauisch, bzw. reserviert sein.

Erfahrungsgemäß haben diese Hunde oft ein recht ruhiges, ausgeglichenes eher gemütliches Wesen, liegen gern in der Gegend herum und beobachten was so passiert.









Ulrich, geb. 10.05.2018, gechipt, geimpft, EU-Pass

Er ist der kleinste und zierlichste der Geschwister, vom Wesen her ein pfiffiges Kerlchen, welches gern das Geschehen um sich herum beobachtet und mittendrin ist. Ein kleiner Clown mit Zorromaske, der sehr fröhlich und ausgelassen im Umgang mit Mensch und Hund sein kann wenn er seine anfägliche Scheu und das auch evtl. rassetypische Misstrauen überwunden hat.
Von seinen Brüdern wird er der Kleinste bleiben, maximal Labradorgröße erreichen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------






https://youtu.be/YEYqvG0JOn4
 Urmel, geb. 10.05.2018, geimpft, gechipt, EU-Pass

hat von allen das Herdenschutzhund-typischte Verhalten geerbt, nicht nur optisch.
Er hinterfragt jetzt schon gern und meint auch seine, in der Hinsicht noch eher unbedarften Geschwister, "erziehen" zu müssen. Ein willensstarker, kleiner Mann, der erzieherisch eine klare Führung benötigen wird, neben einer gehörigen Portion Geduld, Liebe und Humor.

Möchte ich Urmel gehen lassen? Nein, am Liebsten wäre es mir er würde bleiben.
Warum?
Weil er der ist, der er ist.

Hellenikos Poimenikosmix mit unglaublich tollen, dunklen, sprechenden und beobachtenden Augen, einem gemäßigten , ruhigen Temperament und bei richtiger Anleitung dem Potential ein wirklich treuer und souveräner Hund zu werden.
Ein Hund, der in den letzten Wochen kein Ressourcenverteidigungsverhalten (Futter, Schlafplatz, Auslauf) zeigte (ja, das gibt es auch bei Welpen/Junghunden, das ist so ein Charakterding was man als Mensch auch später im Auge behalten und kontrollieren muss)
Gemäßigt misstrauisch ist er gegenüber Fremden, taut jedoch schnell auf, auch kleinere, lebhafte Kinder waren ihm nur kurze Zeit suspekt.
Seinen Menschen gegenüber ist Urmel unglaublich treu und loyal. Da er bei uns mit vielen anderen Hunden zusammenlebt ist er dementsprechend auch bestens sozialisiert.
Es fällt wirklich schwer seinem treuherzigen Blick und unglaublichem Charme zu widerstehen.

Ergo suche ich für ihn das weltbeste Zuhause.

 ---------------------------------------------------------------------------------------








Cleo, geb. 25.04.2018, mittelgroß werdend, gechipt, geimpft, EU-Pass

Von den drei Schwestern ist Cleo Menschen gegenüber die aufgeschlossenste, freut sich, wenn sie uns sieht, kommt herbei und leckt zur Begrüßung mit Vorliebe unsere Hände ab :)
Ein absoluter "Gute Laune Hund".

Für sie wünschen wir uns ein etwas ruhiges Zuhause, da wir merken, daß ihr der hin und wieder  etwas hektische Alltag hier aufgrund der Pension/HuTa, der vielen Menschen und Hunde, doch manchmal etwas anstrengend wird und sie dann Sicherheit bei ihrer Mutter sucht als ob sie sie bitten wollte ihr doch mal die Welt zu erklären.
Sie ist recht impulsiv, alles was sie tut dasmacht sie zu 120%, wenn sie sich freut, dann so richtig doll, wenn sie der Meinung ist, die anderen Hunde wollen ihr Futter stibitzen, dann meckert Madame, kann richtig grantig werden.
Bei Menschen jedoch nie, wir können jederzeit an ihr Futter.
Den anderen Hunden gegenüber ist sie ansonsten sehr verspielt, bei erwachsenen Hündinnen und Rüden zeigt sie sich manchmal welpenhaft unterwürfig, macht sich klein und leckt ihnen die Schnauze.

Von daher wird sie Menschen brauchen, die die Zeit und auch Spaß daran haben die lütte Maus an die Pfote (oder eher Leine) zu nehmen und ihr alles zu zeigen.

Cleo ist mittlerweile stubenrein, (altersentsprechend) leinenführig und geduldig, wenn man mal gerade keine Zeit für sie hat und sie warten muss.
_____________________________________________________________
Demnächst ein Zuhause suchen:


_____________________________________________________________

trauriges update Dezember 2018
Leider ist Judy aufgrund eines Unfalls in ihrer Pflegestelle in Griechenland verstorben.


"Prinzessin" Judy, ein Dt. Kurzhaar im Miniminiformat.
Einfach nur lieb und unkompliziert <3
Während einiger Wochen in unserer Päppelstation "place to be", während sie mehrere Knochenbrüche ausheilen lassen konnte, gegen Ehrlichiose behandelt und kastriert wurde, durfte ich sie näher kennenlernen und schloss sie gleich in' s Herz.

Wenn es einen Hund gibt, der wirklich liebe Menschen braucht, dann ist das diese Zaubermaus.












_____________________________________________________________

Selbstverständlich verfügen wir über alle erforderlichen Voraussetzungen wie z.B. den Sachkundenachweis TschG §11 Nr. 5, einer Traces- Nummer, die Zulassung als Transportunternehmer mit einem vom Veterinäramt Coesfeld abgenommenen Transporter um Hunde aus dem Ausland einführen und vermitteln zu dürfen.

Ebenso verfügen wir in Griechenland über ein artgerechtes Grundstück um die Hunde dort pflegen, päppeln und gut kennenlernen zu können (um entscheiden zu können ob sie sich überhaupt in ein neues Leben integrieren können) und in Deutschland über die erforderliche Quarantänestation/tierheimähnliche Einrichtung und qualifizierte Mitarbeiter zur Versorgung, Beratung der Interessenten und den erforderlichen Kontrollen ob es dem Hund in seinem neuen Zuhause auch wirklich gut gehen wird.

Zudem vermitteln wir nur eine sehr geringe Anzahl an Hunden pro Jahr um gewährleisten zu können immer Plätze frei zu haben, sollte einer von ihnen aus unvorhergesehenen Gründen doch nicht im neuen Zuhause bleiben können,denn qualitativ guter Tierschutz sollte durchdacht sein und auf einem stabilen, soliden "Grundgerüst" stehen, damit nicht letztendlich die Hunde für die Fehler oder das Chaos, die Unerfahrenheit, etc... der Menschen den oftmals viel zu hohen Preis bezahlen.
Ebenso vermitteln wir keine "blind dates".
Ein vorheriges Kennenlernen und "Beschnuppern" zwischen Mensch und Tier ist zwingend erforderlich um entscheiden zu können, ob die Chemie zwischen den Parteien denn stimmt und um ein langjähriges, zufriedenes Zusammenleben zu gewährleisten.