Zuhause gesucht





Hier möchten wir Ihnen gern unsere Tierschutzhunde vorstellen, die auf der Suche nach einem liebevollen, verantwortungsbewussten und dauerhaften Zuhause sind.
Keine dieser treuen Seelen wird einen Stammbaum vorweisen können, hätte jedoch vielleicht ganz gern einen in Ihrem Garten oder dem Gassiweg, sofern es sich um einen Rüden handelt :)

Für sie wünschen wir uns Menschen, die sie so annehmen wie sie sind, bei denen sie ihres Hundseins wegen geliebt werden.
_____________________________________________________

aktuelle Videos unserer Schützlinge:


https://www.youtube.com/watch?v=P1bYGMf_jLI

 https://www.youtube.com/watch?v=ObAxYJKX3X0

_____________________________________________________


Iggy, geb. 10.09.19, gechipt, geimpft, Eu-Pass

Iggy ist von allen Welpen der Unbefangenste, ein kleiner easy-going-Typ, zutraulich und unaufgeregt.
Mit seinen Geschwistern und den anderen Hunden im Gruppenauslauf kommt er bestens zurecht und teilt brüderlich sein Futter, seinen Schlafplatz und die Spielsachen mit allen anderen.
Da seine Mutter Alexa recht klein ist wird er vermutlich max. kniehoch werden, also eher ein zierlicher Hund bleiben.





_____________________________________________________________

*reserviert*

Buddy Butthead, geb. 01.08.19, gechipt, geimpft, EU-Pass

Buddy Butthead, alias "der Brocken" wurde mit seinem Bruder an einem Strand (zum Glück in der Nähe aufmerksamer Touristen) ausgesetzt.
Selten zuvor habe ich einen körperlich so kräftigen Welpen gesehen, er ist ein richtiger Brummer und geht unerschrocken und selbstbewusst in die Welt hinein.
Da er für sein Leben gern frisst muss man aufpassen daß es nicht zuviel des Guten wird und er nicht zu möppelig wird.


B


___________________________________________________________
Beavis, geb. 01.08.19, gechipt, geimpft, EU-Pass

Buttheads Bruder Beavis besticht durch sein intelligentes und freundliches Wesen, ist einfach ein richtig netter Kumpeltyp, der weder zum Dominieren neigt aber auch kein Duckmäuser ist.
Als kleiner Welpe war er der eher ruhiger Typ, der sich sehr klug das Geschehen um ihn herum in sich aufnahm.

Wer seine Eltern waren, bzw. woher er stammt ist uns leider gänzlich unbekannt, da er in der Nähe eines Wohnmobils an einem griechischen Strand ausgesetzt wurde.
Optisch erinnert er ein wenig an einen Pointermix, ist jedoch wesentlich kräftiger.




____________________________________________________________
Bille,  geb. 10.09.19

Bille ist ihrer Schwester Elfie sehr ähnlich,  sowohl im Aussehen als auch im Verhalten.
Sie ist ein zartes Persönchen,  anfangs noch vorsichtig gegenüber Fremden und sehr verträglich mit ihren Artgenossen.









______________________________________________________

Elfie, geb. 10.09.19, geimpft, gechipt, EU-Pass

die kleine Elfie hat die Zartheit und Sensibilität ihrer Mutter Alexa geerbt, kann aber welpentypisch sehr ausgelassen und albern sein.
Menschen gegenüber ist sie Anfangs ein wenig zurückhaltend, lässt sich aber gut mit Futter "bestechen" und locken.











_______________________________________________________


Alexa, geb.01.12.2017, kastriert, geimpft, gechipt, EU-Pass

Alexa ist eine sehr zierliche Hündin (11kg) mit sehr feinem, unaufdringlichem und freundlichem Wesen.

 
 ________________________________________________________

Jago, geb. 10.09.19, gechipt, geimpft, EU-Pass

Jago wurde mit seinen Geschwistern und Mutter Alexa in Griechenland ausgesetzt und wird vermutlich ein mittelgroßer Hund werden, da seine Mutter nur 11 kg wiegt.

Er ist ein eher zurückhaltender, vorsichtiger Welpe bei dem man als Mensch Geduld und Einfühlungsvermögen benötigt.


 


 




______________________________________________________

Elvis, geb. 28,10.19, vermutlich groß werdend, evtl. 60-70 cm

Elvis hat die Ruhe weg, ist eine ziemlich coole Socke und lässt sich so schnell nicht stressen.
Er ist sehr offen gegenüber Menschen und welpentypisch verspielt.

Vermutlich wird er ein größerer Hund werden, da er optisch an einen Hellenikos Poimenikos(mix) erinnert.
Diese griechischen Hirtenhunde zeichnen sich durch ihre Treue und enge Verbundenheit an ihre Familie aus. Vom Charakter her sind sie manchmal wie so ein richtig liebenswerter westfälischer Dickschädel, beidem man ein wenig Geduld, Durchsetzungsvermögen und Humor mitbringen sollte
Er wird sehr gut mit Hunden unterschiedlichen Alters sozialisiert.











______________________________________________________

Bommel, geb. 28.10.19, gechipt, geimpft, EU-Pass

Bommel, der kleine Philosoph, ist in unserer Auffangstation ein kleiner Herzensbrecher.
Egal wie wild alle um ihn herum toben, hin und wieder ist ihm sein Päusken wichtig und er zieht sich zum relaxen in ein Häuschen zurück.








______________________________________________________

Romy, geb. 28.10.19, gechipt, geimpft, Eu-Pass

auch die kleine Romy erlitt das typische Welpenschicksal Griechenlands und wurde von "ihren" Menschen ausgesetzt.
Das hat ihr Vertrauen in unsere Gattung jedoch nicht zerstört, sie vertraut uns voll und ganz und freut sich jedes mal wie Bolle wenn einer von uns Zweibeinern in das Welpengehege kommt.
Auch sie ist wie ihre Brüder von eher ruhigerem Temperament und wird (vermutlich, so ganz genau kann man das bei diesen kleinen "Überraschungseiern" nie sagen) ein eher großer Hund werden.
Da Romy möglicherweise zu den griechischen Hirtenhunden zählt wird sie bei uns bestmöglichst mit Hund und Mensch sozialisiert um später ein toller und treuer Familienhund zu werden.

Sehr angenehm an Romy ist ihre Offenheit Menschen gegenüber und daß sie anstandslos ihr Gehege und auch Futter mit neuen, bis dato unbekannten Hunden teilt.





______________________________________________________

Dina, geb. 12.09.19, gechipt, geimpft, Eu-Pass.

Klein Dina wurde in einem griechischen Bergdorf zusammen mit ihren Geschwistern ausgesetzt.
Sie war unter den Welpen das "weiße Schaf", hatte als einzige nicht die typische Brackenfärbung ihrer Geschwister. Dieser Jagdhundtypus wird in Griechenland "Geka" genannt und von Jägern bevorzugt.
Aufgrund ihrer Farbe fand sie deshalb als einzige in Griechenland kein Zuhause und blieb allein in dem Bergdorf zurück.
Als wir sie zu uns in die Auffangstation holten war sie anfangs sehr ängstlich gegenüber größeren Hunden, ihre Ohren wiesen auch leichte Bissverletzungen auf.
Menschen gegenüber war sie jedoch von Anfang an sehr zutraulich.

Nun ist sie vom Welpen- in das "Halbstarken und Erwachsenengehege" umgezogen und entdeckt, dass auch große Hunde sehr nett sein können und man mit ihnen wunderbar toben kann.






 ______________________________________________________

Thassos,geb. 01.03.19, kastriert, gechipt, geimpft, EU-Pass

Den Thassos kenne ich schon "ziemlich lange".
Als kleiner Welpe wurde er mit seinen Geschwistern (von denen leider nicht alle überlebten) ausgesetzt und notdürftig im Hafen von Kyparissia in einer ehemaligen Vogelvoliere untergebracht.
Als dort im Spätsommer das jährliche Stadtfest stattfand, konnten die Huunde auch dort nicht bleiben, also musste sie bei (meist eh schon überfüllten) Tierschützern der Region verteilt werden.
Thassos zog mit zwei anderen zu mir zum "place to be", wo er das erste Mal nach langer Zeit wieder Gras unter den Pfoten spüren durfte.

Thassos hat sich prächtig entwickelt, er ist nun ein sehr, sehr freundlicher "junger Mann", verträgt sich mit allen Hunden, sehr kleinen "Zerbrechlichen", alten Rüden uind auch dominanten Hündinnen.
Er hat die Anlage zu einem enorm souveränen Traumhund zu werden, ein richtig feiner Kerl <3








______________________________________________________

Pina, geb.  08.11.19

Pina wurde mit ihren beiden Brüdern an der Westküste des Peloponnes an einer Stelle ausgesetzt, an der leider immer wieder Hunde "entsorgt" werden.

Die Welpen waren sehr mager, verwurmt und hatten Hautprobleme, zum Glück haben wir sie rechtzeitig gefunden, denn die Folgetage waren kalt mit enormen Regenfluten, die sie ungeschützt nicht überlebt hätten.

Anfangs waren sie sehr, sehr verängstigt, das hat sich aber sehr schnell gegeben und nun sind sie ganz normale kleine Welpen, die die Sabine (die grad aus Rumänien zu Besuch ist) und mich superklassetoll finden und am Liebsten den ganzen Tag hinter uns her tippeln würden.
Sie sind sehr zarte Wesen und werden vermutlich recht klein, bis max. kniehoch werden.




______________________________________________________

Der kleine Nils und Holgerson, geb. 08.11.19, eher zierlich und bis max. mittelgroß werdend

Nils, der Schwarze (mit der weißen Brust) ist der Kleinste (und ehemals Ängstlichste) der Geschwister.


Holgerson, sein etwas kräftigerer Bruder ist dunkelschokobraun (was auf den Fotos leider nicht zur Geltung kommt)

Beide haben sich gut entwickelt, sind sehr zutraulich geworden, ihr ehemals stumpfes und struppeliges Fell ist schön glatt und hochglänzend.







______________________________________________________

Lucy, geb. 08.11.19

Mit ihrer Mutter, 2 weiteren Welpen und den beiden Brüdern, die nun auch bei uns leben wurde sie auf einem Privatgrundstück bei Agrili/Südpeloponnes ausgesetzt und dort vom Besitzer nicht geduldet.
Die Mutter mit 2 Geschwistern wurden von einem Griechen adoptiert, diese 3 blieben leider zurück.

Bis sie dann zum sicheren "place to be" zogen, erst einmal entfloht, entwurmt und geimpft wurden und nun nach einem eigenen, dauerhaften Zuhause suchen.
Die kleine Maus ist sehr offen, zutraulich und welpengemäß verspielt.






______________________________________________________

Costas, geb.08.11.19

auch dieser kleine Mann blieb ungewollt und unerwünscht auf dem Privatgrundstück (auf denen sie ausgesetzt wurden) zurück, als seine Mama und zwei seiner Geschwister von einem Griechen adoptiert wurden.





_________________________________________

Nanuk, geb.08.11.19

unser "Eisbärchen" ist ein sehr charmanter kleiner Kerl, sehr zutraulich und freundlich Mensch und Hund gegenüber.
Möglicherweise schlummern Herdenschutzhundgene in ihm, jedoch ist er vom Wesen sehr offen und wenig mißtrauisch gegenüber fremden Menschen und Hunden.
Auch vom Temperament her sind er und seine Geschwister eher temperamentvoller als reine Herdenschutzhunde.




______________________________________________________
Lilith,

https://www.youtube.com/watch?v=nZEBSJ3UjFI&feature=share&fbclid=IwAR36oHrJeOmGH986H81-n6dU5FhCQQ7EuxZ5zSYGZ-GYuLK6op6UP7czQko 


______________________________________________________


Selbstverständlich verfügen wir über alle erforderlichen Voraussetzungen wie z.B. den Sachkundenachweis TschG §11 Nr. 5, einer Traces- Nummer, die Zulassung als Transportunternehmer mit einem vom Veterinäramt Coesfeld abgenommenen Transporter um Hunde aus dem Ausland einführen und vermitteln zu dürfen.

Ebenso verfügen wir in Griechenland über ein artgerechtes Grundstück um die Hunde dort pflegen, päppeln und gut kennenlernen zu können (um entscheiden zu können ob sie sich überhaupt in ein neues Leben integrieren können) und in Deutschland über die erforderliche Quarantänestation/tierheimähnliche Einrichtung und qualifizierte Mitarbeiter zur Versorgung, Beratung der Interessenten und den erforderlichen Kontrollen ob es dem Hund in seinem neuen Zuhause auch wirklich gut gehen wird.

Zudem vermitteln wir nur eine sehr geringe Anzahl an Hunden pro Jahr um gewährleisten zu können immer Plätze frei zu haben, sollte einer von ihnen aus unvorhergesehenen Gründen doch nicht im neuen Zuhause bleiben können,denn qualitativ guter Tierschutz sollte durchdacht sein und auf einem stabilen, soliden "Grundgerüst" stehen, damit nicht letztendlich die Hunde für die Fehler oder das Chaos, die Unerfahrenheit, etc... der Menschen den oftmals viel zu hohen Preis bezahlen.
Ebenso vermitteln wir keine "blind dates".
Ein vorheriges Kennenlernen und "Beschnuppern" zwischen Mensch und Tier ist zwingend erforderlich um entscheiden zu können, ob die Chemie zwischen den Parteien denn stimmt und um ein langjähriges, zufriedenes Zusammenleben zu gewährleisten.